Dr. Thomas Horlitz

Dr. Thomas Horlitz wurde am 23.11.1957 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Landespflege von 1977 bis 1984 an der Universität Hannover arbeitete er zunächst zwei Jahre in der Planungspraxis an Landschafts­­planungs­projekten und Umwelt­verträglich­keits­prüfungen bevor er 1986 als Wissen­schaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Landschafts­pflege und Naturschutz der Universität Hannover zurückkehrte. Im Anschluss an zwei Forschungs­vorhaben zu den Themen „Kosten der Erhaltung von Arten und Biotopen in der Bundesrepublik Deutschland“ und „Integration von Zielen des Natur­schutzes in die Regionalplanung“ promovierte er 1993 über das Thema „Flächen­ansprüche des Arten- und Biotopschutzes“.

Seit 1994 ist Dr. Thomas Horlitz Gesellschafter/Geschäftsführer des Planungsbüros ARUM, ab 2003 umbenannt in entera. Schwerpunkte der Arbeit sind Projektleitung / Bearbeitung von Gutachten und Forschungs­vorhaben in den Bereichen Umwelt- und Raumplanung sowie Agrar­umwelt­planung und Programm-Evaluation im Auftrag von Landes- und Bundes­ministerien sowie der EU-Kommission. Besonderes Interesse hat er an der interdisziplinären Zusammen­arbeit mit Agrar­wissen­schaftlern, Ökonomen, Stadtplanern, Wasser­wirtschaftlern u. a.

Seit vielen Jahren passives BUND-Mitglied (wer den ganzen Tag mit Umwelt­problemen beschäftigt ist, möchte in der Freizeit gerne andere Schwerpunkte setzen) wuchs im Laufe der Jahre der Wunsch, die Praxis­erfahrungen in die Verbandsarbeit einzubringen und sich für die Mitarbeit im Landes­vorstand zu bewerben. Derzeit ist Thomas Horlitz stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des BUND Landesverbandes Niedersachsen.

Die Interessen­schwerpunkte liegen in den Bereichen Biodiversität, Agrarpolitik und Landschafts­planung.



Suche